Der richtige Zeitpunkt

Elisabeth wusste schon lange, dass sie in ihrem Leben gerne etwas ändern würde. Ihr Traum war es, eine selbständige Yogalehrerin zu werden. Nachdem die Kinder bereits ins Gymnasium gingen und der Halbtagsjob, den sie machte, nicht wirklich erfüllend war, hatte sie sich eine Ausbildung zur Yoga-Lehrerin gegönnt. Was war das doch für ein Gefühl, das Dokument mit der Auszeichnung in Händen gehalten zu haben! Elisabeth erinnerte sich oft an diesen Augenblick. An jenen Moment, in welchem sie wusste – jetzt wird für mich ein neues Leben beginnen. Eines, in dem ich unabhängiger sein kann, als ich es jetzt bin. Eines, in dem ich meine Berufung zu meinem Job machen werde können. Aber es dauerte noch ein ganzes Weilchen, bis Elisabeth sich tatsächlich diesen Traum erfüllte.

Dabei waren es keine finanziellen Probleme, die sie davon abhielten. Auch ihre Familie war eingeweiht und unterstützte sie bei ihrem Vorhaben. Kontakte hatte sie schon geknüpft. Es gab immerhin einige Studios, die ihr signalisiert hatten, sie stundenweise gerne zu beschäftigen. Und dennoch fehlte der letzte, ausschlaggebende Kick. Die Bestätigung, dass ihre Entscheidung schon die richtige war.

Ich kannte Elisabeth schon vor dieser Zeit, war sie doch schon kurz nach der Geburt ihrer Zwillinge zu mir gekommen. Es kommt häufig vor, dass Klientinnen und Klienten sich in Umbruchsphasen an mich wenden, um Sicherheit in ihrer Entscheidung zu bekommen. So war es auch bei Elisabeth.

Schon in der ersten Sitzung war klar geworden, dass sie die Entscheidung im Grunde ihres Herzens schon lange getroffen hatte. Aber sie lag immer noch halbe Nächte lang wach, weil sie überlegte, wann denn nun der richtige Zeitpunkt dafür eigentlich sei.

Gerade wenn es um Entscheidungen geht, in welchen Zeitfenster erkundet werden sollen, die für eine bestimmte Unternehmung optimal sind, kann die Astrologie helfen. In Zusammenhang mit dem eigenen Horoskop können solche Zeitfenster bestimmt werden. Es gibt Perioden, die sich günstig auf eine neue Lebensphase auswirken können und solche, in welchen man einen Neuanfang besser nicht in Angriff nehmen sollte. Ich habe mich immer wieder und oft mit diesem Zeitfenster-Thema auseinandergesetzt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Elisabeth erhielt von mir, nachdem ich mir die Konstellationen genau angesehen und ausgerechnet hatte, jene Wochen, bzw. Tage, in welchen sie sicher sein konnte, gut neu durchzustarten. Und – was für mich gar nicht verblüffend war: In einem dieser Zeitfenster war auch ihr Geburtstag angesiedelt. Der Tag und der Monat – diese Zahlen waren für sie immer schon Glückszahlen – sprachen sie sofort an und erleichterten ihr die Wahl, ja machten jede andere überflüssig.

Elisabeth ist nun schon seit drei Jahren in ihrem neuen Beruf tätig. Und kann sich gar nicht mehr vorstellen, ihr altes Leben wieder aufzunehmen.