Astrologische Zeitqualität

1. bis 7. Juli 2019

Am 3.7. verlässt die Venus die Zwillinge und wandert in den Krebs. Da wächst unsere Sehnsucht  nach Geborgenheit. Eine gute Zeit, um sich zurück zu ziehen und  die Seele zu fragen, was sie denn wirklich will und braucht, um sich  geborgen zu fühlen.

Familie, Heim und  Herkunft, die Frage nach der eigenen Verwurzelung gewinnen an Bedeutung. Gut möglich, dass wir da und dort verletzlicher reagieren als sonst. Verwöhnen wir uns und lassen wir uns verwöhnen, aber ganz ohne Anspruch auf Dankbarkeit.

Mein Privates  Krebs-Motto:
Ich frage mich täglich, was habe ich mir und anderen heute Gutes getan.

Mein gesellschaftliches  Krebs-Motto :
Ich darf mich einer Nation zugehörig fühlen und gleichzeitig  offen sein für das Andere und mir Fremde.

Am 2.7. wechselt Mars in den Löwen:
Motto: Ich kann alles, wozu ich Lust habe und ich gehe damit auf den Marktplatz des Lebens.

Eine gute Zeit, um  uns zu verwirklichen. Das Ego fordert sein Recht. Aber lasst es uns nicht übertreiben!

Ich zitiere Michael Lehofer, einen guten Freund und Wegbegleiter:
„Auf unseren eigenen Stolz brauchen wir nicht stolz zu sein.“

Passt auch in mein Stammbuch. Hab ja einen Löweaszendenten.

Blogposts per Mail erhalten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.