Ihr Steinbockkind

22.12. bis 21.01

Haben Sie manchmal das Gefühl, Ihr Kind sei schon ein kleiner erwachsener Mensch? Weil es viel ruhiger, zurückhaltender ist und durch eine gewisse Ernsthaftigkeit auffällt?

Ihre Wahrnehmung täuscht Sie natürlich nicht. Das steinbockbetonte Kind ist – wenn nicht andere Faktoren im Horoskop dagegen sprechen,- anderen Kindern an Reife voraus. Verantwortung, Struktur, Regeln, Gerechtigkeit, Pflichterfüllung und Ehrgeiz sind die Überschriften, die sein Verhalten prägen.

Es fällt ihm leicht, sich an Regeln und Vorgaben zu halten, weil es instinktiv spürt, dass diese die Grundlage für ein gelingendes Miteinander darstellen. Für dieses Gelingen von Gemeinschaft übernimmt es schon sehr früh Verantwortung, daher kann es Regelverletzungen durch andere ganz schwer ertragen.

Da kann es durchaus mit unbeugsamer Strenge reagieren.“ Das tut man nicht! “ als Leitsatz für das eigene Verhalten gilt natürlich auch für alle anderen.

Ihr Kind hat also ein ausgeprägtes Gewissen. Sie brauchen keine elterliche Mühe, um es zu Pflicht, Leistung und Ordnung anzuhalten. Es sei denn, es erlebt Ihre Anweisungen als ungerecht. Dann zeigt sich die Kehrseite der steinböckischen Fähigkeit zu Hartnäckigkeit und Ausdauer: Hartnäckig verweigert es sich. Manche nennen das vielleicht „bockig“.

Empfehlungen :
Seien Sie Ihrem Kind Vorbild, wenn es darum geht, „ Milde“ und Großzügigkeit gegenüber kleinen Verfehlungen walten zu lassen. So können Sie den kleinen Steinbock mit seinem Hang zu allzu strengem Gewissen dabei unterstützen , immer wieder mal den gegen sich selbst und gegen andere erhobenen Zeigefinger zu senken.

Weil viele Steinböcke dazu neigen, die Lasten der ganzen Welt zu tragen, unterstützen Sie Ihr Kind dabei, liebevolle Selbstverantwortung zu leben, aber machen Sie ihm klar, dass Kinder eben zu klein sind, um Verantwortung für die Eltern zu übernehmen und deren Lasten zu tragen.

Unterstützender Heilsatz : „Wir sind schon erwachsen, wir können die Dinge für uns selbst regeln“.

Bieten Sie Ihrem Kind einen verlässlichen Ordnungsrahmen und klare Tagesstrukturen, und führen Sie es von dort aus in seine eigene Gegenwelt:

Die Welt der Gefühle, der Fantasie und der Selbstliebe. In die Welt der Geschichten zum Beispiel, die es die besonderen Qualitäten seines Gegenzeichens Krebs erleben lässt: Die Sehnsucht nach emotionaler Geborgenheit, das feine Sensorium für die eigenen Gefühle und die der Mitmenschen, die Freude am umsorgt Werden und Umsorgen. Dann kann der ehrgeizige und pflichtbewusste Steinbock dem feinsinnigen, verletzlichen Krebs die Hand reichen um ganz zu werden.
Weil das Steinbockkind Ordnung liebt und braucht, wird es zuhause eine Umwelt schätzen, die es ihm leicht macht, seine Dinge übersichtlich einzuordnen und zu sortieren. Und weil es beim Steinbockkind immer um das Thema Entwicklung von Eigenverantwortung statt ungefragter Übernahme von Vorgaben geht, hüten Sie sich davor, in das Ordnungssystem Ihres Kindes einzugreifen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist Ihr Kind sehr ehrgeizig, was sich allerdings manchmal erst später zeigt, wenn es ein klares Ziel vor Augen hat.

Und weil steinbockbetonte Menschen sehr leistungswillig sind und dazu neigen, Anerkennung für ihre Leistung mit Liebe zu verwechseln, versuchen Sie immer wieder Wege zu finden, Ihrem Kind zu zeigen, dass Sie es bedingungslos lieben.

Fördernde Botschaft: „Du darfst sein, wie du bist. Wir lieben dich“.

Hilfreicher Heilsatz für den allzu ehrgeizigen Steinbock:
„Ich muss gar nichts leisten, um geliebt zu werden“.

Blogposts per Mail erhalten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.