Astrologische Zeitqualität

Mars im Skorpion vom 19.11. bis 3.1.2020

Am 19.11. wechselt Mars als Symbol für unseren Antrieb und unseren Durchsetzungswillen von der diplomatischen, harmonieliebenden Waage in den leidenschaftlichen, risikofreudigen, energiegeladenen und vorstellungsgebunden Skorpion.

Zwei starke Energien, die da aufeinander treffen und die je nach individueller Anlage das Verhalten vieler Menschen mehr oder weniger stark bestimmen werden.

Jedenfalls wächst der Wunsch in uns, uns zu behaupten und uns mit unserer Vorstellung davon, wie die Dinge sein sollten, durchzusetzen. Starke Egokräfte treiben viele von uns jetzt an und können uns zu Höchstleistungen animieren. Aber leider auch zu machtvollen Vereinnahmungen, die durchaus zerstörerisch wirken können.

So haben wir jetzt gute Chancen, schon länger anvisierte Ziele zu verwirklichen. Dabei kann uns auch unsere erhöhte Risikobereitschaft hilfreich sein, solange wir sie nicht übertreiben. Sowohl Mars auch als auch Skorpion lieben die Grenzerfahrung und Grenzüberschreitung.

Auch eruptive Gefühlsausbrüche bei Menschen, die ihre Gefühle zu lange unterdrückt haben, sollten uns jetzt nicht verwundern.

Wer zu übertriebener Eifersucht neigt, sollte sich in Zeiten wie diesen gut kontrollieren, um überschießende Reaktionen möglichst zu vermeiden.

Die gute Nachricht:
Da Skorpion uns ja auch immer wieder mit der Frage konfrontiert, was wir loslassen sollten, weil es uns schadet, können wir diese Zeitqualität gut nützen, um schlechte Gewohnheiten, belastende Leidenschaften und Triebe abzulegen. Eine durchaus gute Zeit also für ein eventuell anstehendes Suchtentwöhnungsprogramm.

Als Start empfehle ich den 24.11. Da tritt nämlich Mars in Opposition zu Stier- Uranus.

Gleichzeitig ist dies auch eine Konstellation, die auf die Gefahren plötzlicher finanzieller Turbulenzen hinweist.

Was wir jetzt im Besonderen vermeiden sollten: (Würde jetzt auch gut ins Stammbuch der Koalitionsverhandler geschrieben passen!)

  • Eine Alles-oder-nichts-Haltung einzunehmen..
  • Anderen unseren Willen aufzwingen zu wollen…
  • Unsere Macht zu missbrauchen….
  • Unser Ego zu sehr aufzuplustern…
  • Unsere Gefühle unkontrolliert und unbeherrscht zum Ausdruck zu bringen…
  • Moralischen und ethische Maßstäbe auf dem Alter unseres Machtstrebens zu opfern….
  • Anderen Schuldgefühle zu machen….
  • Die eigenen inneren Spannungen an anderen zu entladen…
  • Gegen uns selbst zerstörerisch vorzugehen….
  • Alte Wunden aufzureißen und „Vergeltung“ zu üben…

Was uns jetzt weiterbringt: (Würde vor allem gut ins Stammbuch der Chefverhandler passen. Aber vielleicht lassen die sich ohnehin astrologisch beraten …)

  • Die wachsende Kraft und Energie dafür einzusetzen, Entscheidungen zu treffen, die die dem Allgemeinwohl dienen
  • Die erstarkte eigene Kraft der Gedanken zu nutzen, um auftauchende Bilder auf ihre Verwirklichungsmöglichkeit zu überprüfen
  • Die starken inneren Spannungszustände kontrolliert und kontinuierlich zu entladen. Z. B. auftauchende Konflikte gleich anzusprechen, Schattenboxen, Ausdauersport, anstrengende körperliche Arbeiten) …
  • Die eigenen Ziele mit hoher Willenskraft und dennoch ausreichender Kompromissbereitschaft zu verwirklichen
  • Die erhöhte körperliche Regenerationsfähigkeit nach Erkrankungen für Heilbehandlungen zu nutzen…
  • Zu reflektieren, wo ich möglicherweise andere willentlich oder unwillentlich zu stark beeinflussen
  • Leben und leben lassen…
  • Sich selbst zu fragen, was mir die Begegnung mit machtvoll übergriffigen Menschen über meine eigenen vielleicht gar nicht oder übertrieben gelebten Wesensanteile zu sagen hat.

Wie sich diese Planetenkonstellation im eigenen Leben ganz konkret auswirkt und wie wir auf der ganz individuellen Ebene konstruktiv damit umgehen können, lässt sich aus dem persönlichen Horoskop ersehen und in einer psychologisch-astrologischen Beratung klären. (Auch gerne telefonisch: 0664.420 59 54)

Blogposts per Mail erhalten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.